Danke, für deine Inspiration! Danke, für den Kaffee! Danke, für dein offenes Ohr! Danke, für deine Motivation und dass du an mich glaubst! Danke, für die super Trainingseinheit! Danke sagen ist eigentlich ganz leicht. Warum tun wir es dann nur so selten? Für all die, denen das mündliche Danke sagen so schwer fällt, habe ich heute genau das Richtige. Danke sagen visuell! Danke sagen mit einer Sketchnote.

Danke sagen mit einer Sketchnote

Was ist denn wichtig beim Danke sagen? Lasst uns zusammen mal überlegen. Ich denke, es ist wichtig, dass der Empfänger mitbekommt, dass man ihn meint. Wenn man mit seinem Danke einen direkten Bezug zu einer Situation nimmt, kommt das bestimmt auch gut an. D.h. für den Empfänger, dass man sich speziell zu dieser Situation Gedanken gemacht hat und die Reaktion positiv wahrgenommen hat. Ich könnte mir vorstellen, dass es gerade in alltäglichen Situationen wichtig ist, Danke zu sagen. „Danke, dass du da bist!“ Ich denke mir, je persönlicher die Danksagung überreicht wird, je besser. Hier wäre nur zu überlegen, ob die Übergabe in einer großen Gruppe oder besser persönlich (unter vier Augen) erfolgen sollte.

Wie auch immer und wofür auch immer das Danke sagen möchtest, eine Sketchnote kann dir helfen. Je nach dem wie schnell und in welcher Qualität du deine Nachricht überbringen möchtest, kannst du sie entsprechend vorbereiten. Du kannst dir das nächst gelegene Blatt und einen beliebigen Stift nehmen und loslegen. Du besorgst dir etwas dickeres, ggf. dem Anlass entsprechendes farbiges Papier. Oder du erstellst deine Sketchnote digital. In welcher Form auch immer und mit welchem Medium du die Danke-Sketchnote auch versendest, ich bin mir sicher, der Empfänger freut sich darüber.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danke, aber wofür?

So eine Sketchnote-Dankeskarte kannst du auch für z.B. folgende Anlässe/Gelegenheiten gestalten:

  • Ein Gutschein für einen Kaffee oder ein Eis zu zweit
  • Eine Karte mit etwas Glück zum Mitnehmen
  • Eine Dankeskarte für die Mama
  • Eine Geburtstagskarte anstatt einer gekauften Karte von der Stange
  • Eine Papier-Erinnerung an einen gemeinsamen Moment (z.B. fürs Portmonee)

Auf die Botschaft kommt es an

Du siehst, an Gelegenheiten mangelt es nicht. Dann mal los an die erste Sketchnote-Dankeskarte. Im Folgenden habe ich ein paar einfache Beispiele aufgelistet. Ich denke, da ist für jeden eine machbare visuelle Vorlage dabei. Das Schöne beim Sketchnoten ist, dass die visuelle Gestaltung nicht perfekt sein muss. Es geht hierbei nicht um Zeichnen und detaillierten Ausgestaltung. Der Fokus liegt beim Sketchnoten eher darauf, dass die Idee transportiert wird. Es lohnt sich, bevor man die Sketchnote aufs Papier bringt, zu überlegen, was genau man damit sagen möchte. Ist es ein schlichtes – DANKE! Oder gibt es eine Botschaft dazu? Wenn ja, wie könnte man diese mit Hilfe eines oder mehreren Symbolen/Icons unterstützen?

Danke sagen mit einer Sketchnote - VITAMINP.info

Danke sagen mit einer Sketchnote – VITAMINP.info

Von der Idee zur Sketchnote

Für mich ist die Sketchnote selbst, nicht das Aufwendigste. Die Energie fließt eher in die Vorbereitungen ein. Hierbei Mich beschäftigen folgende Fragen

  • Wie möchte ich das Blatt strukturieren?
  • Was sind die Kernaussagen?
  • Gibt es einen Prozess oder sind es unabhängige Informationen?

Gerne lass ich mich bei den Symbolen und visuellen Elementen durch Pinterest oder Google Suche inspirieren. Mit der Zeit habe ich zwar eine kleine Icon-Bibliothek im Kopf. Diese genügt an vielen Vorhaben aber nicht, bzw. möchte ich diese kontinuierlich erweitern.

Greif zum Stift und dann … Danke sagen mit einer Sketchnote

Jetzt bin ich aber gespannt, was du auf das Papier zauberst. Schick mir doch ein Foto von deiner Sketchnote oder deiner Sketchnote-Dankeskarte. Ich würde mich wirklich freuen, etwas von dir zu sehen. Viel Spaß beim Danke sagen mit einer Sketchnote!

Noch mehr Sketchnote Anregungen findest du bei meinem VITAMINP.info Instagram Account –> https://www.instagram.com/vitaminp.info/

Danke sagen mit einer Sketchnote